Die österreichische Pianistin Stephanie Hoernes tritt sowohl solistisch als auch als Kammermusikerin und Liedbegleiterin auf und begeistert ihr Publikum durch ihr farbenreiches Spiel und ihre emotionale Durchdringung der Werke. 
Sie studierte bei Prof. Tibor Hazay an der HfM Freiburg und bei Prof. Matthias Kirschnereit an der HMT Rostock und schloß 2001 ihr Aufbaustudium im Fach Klavier-Kammermusik mit Auszeichnung ab. Im Nebenfach studierte sie Liedgestaltung. Entscheidende künstlerische Impulse erhielt sie von Frank-Immo Zichner, dessen Privatschülerin sie 1998 wurde, sowie von Yefim Bronfman. 
Zu ihren Kammermusikpartnern zählen u.a. der Geiger Simon Bernardini (Berliner Philharmoniker), der Klarinettist Matthias Glander (Staatskapelle Berlin) sowie die Bratschistin Marion Leleu, mir der sie das Duo AltoPiano gründete, das sich insbesondere der Aufführung unbekannter Meisterwerke widmet.
Eine enge Zusammenarbeit verbindet sie mit dem amerikanischen Bratschisten Jason Bonham, mit dem sie im März 2020 eine CD in den Allegro Studios in Los Angeles einspielte.
Demnächst wird Stephanies Spiel auch in einer Fernsehserie zu sehen und zu hören sein. In einer Folge der ZDF-Serie „Notruf Hafenkante“ über den Durchbruch einer jungen Pianistin doubelt sie die Schauspielerin in der Elbphilharmonie. Die Erstausstrahlung ist für Oktober 2020 geplant.

Stephanie unterrichtet seit 2003 Liedbegleitung/ Partienstudium an der Musikhochschule „Hanns Eisler“ Berlin sowie seit 2014 Streicherkorrepetition an der HMT Rostock. Zuvor unterrichtete sie von 2004-2010 Klavier an der HfM in Dresden.
In 2010 war sie Jurymitglied des 3. Solhi Al Wadi International Piano Competition in Damaskus sowie Leiterin des anschließenden Meisterkurses. 
In 2018 folgte sie der Einladung zweier kalifornischer Universitäten als Gastdozentin für Klavier und Kammermusik und gab Masterclasses an der Biola University und der CSULB in Los Angeles. In 2019 folgte eine Masterclass an der Performing Arts School in Santa Ana.